Die beiden CDU-Kreisverbände Breisgau-Hochschwarzwald und Freiburg können ihren Mitgliedern zum heutigen Zeitpunkt zwei Bewerber zur Nominierung vorstellen: den Landwirt und Winzer Martin Linser (42) und den Juristen Dr. Arndt Michael (45).

„Wir sind über die Bewerbungen dieser innerhalb der CDU sehr gut bekannten Persönlichkeiten hoch zufrieden“, fasst Freiburgs Kreisvorsitzender Bernhard Rotzinger die ersten beiden Bewerbungen für den Wahlkreis 47 – Freiburg-West (Freiburg II) zusammen. „Ich denke, unsere Mitglieder haben im September die Qual der Wahl: Sie müssen sich zwischen zwei sehr guten Kandidaten entscheiden. Und wer weiß? Vielleicht kommt ja noch jemand dazu“, ergänzt Patrick Rapp, Landtagsabgeordneter und Kreisvorsitzender des CDU-Kreisverbands Breisgau-Hochschwarzwald.

Weiteres Vorgehen
In den letzten zwei Wochen haben sich die bisherigen Bewerber vor beiden Kreisvorständen vorgestellt. Mit dem heutigen Tag werden alle Mitglieder über die Kandidaten informiert und es steht den Stadt- und Gemeindeverbände sowie den zahlreichen Vereinigungen nun frei, eigene Informations- und Vorstellungsrunden mit den beiden Bewerbern zu planen.

Abgerundet wird diese Bewerbungsphase mit einer Onlinevorstellungsrunde Anfang September. Hier wird von beiden Kreisverbänden eine eigene Kandidatenvorstellung über das Internet geplant. Diese wird neben einer moderierten Vorstellungsrunde auch Fragen der Zuhörer ermöglichen.

Die Nominierungsveranstaltung für den Wahlkreis 46 wird Mitte September stattfinden. Zeitpunkt und Ort werden noch mitgeteilt.


Kurzvorstellung der beiden bisher bekannten Bewerber

Martin Linser (42) ist verheiratet und hat zwei Kinder. Der Techniker für Önologie und Weinbau sowie Küfermeister wirtschaftet in achter Generation im heimischen Opfinger Betrieb. Zudem ist Linser unter anderem stellvertretender Vorsitzender des Badischen Landwirtschaftlichen Hauptverbandes Kreis Freiburg sowie seit neuestem Vizepräsident des Badischen Weinbauverbandes.
Seinen Schwerpunkt sieht er im Naturschutz, dem Erhalt der heimischen Lebensmittelproduktion sowie deren Vermarktung. Sein Hauptziel ist es, dabei eine transparente, bürgernahe Politik unter Einbeziehung der Fachleute, sowie unter Berücksichtigung struktureller Gegebenheiten, zukünftig in Stuttgart mit zu gestalten.

--

Dr. Arndt Michael (45) ist Volljurist und promovierter Politikwissenschaftler. Neben seiner Lehrtätigkeit an der Albert-Ludwigs-Universität ist er seit zehn Jahren für das Colloquium politicum verantwortlich. Dieses bietet mit Einzelvorträgen, Vortragsreihen, Podiumsdiskussionen und Ausstellungen zu politischen, wirtschaftlichen und sozio-kulturellen Themen Gelegenheit zur Information und Diskussion über aktuelle Entwicklungen und grundsätzliche Fragen der deutschen und internationalen Politik sowie über ökonomische und gesellschaftliche Probleme der Gegenwart.
Aufgrund dieser langjährigen Expertise sieht Michael seine Schwerpunkte in der ökologischen und wirtschaftlichen Weiterentwicklung von Freiburg und Baden-Württemberg. Dies möchte er v. a. auch durch eine Intensivierung des Dialogs mit Bürgerinnen und Bürgern herbeiführen, um damit der zunehmenden Politikverdrossenheit entgegenzuwirken.

Pressemitteilung zum Download:
a href="https://www.cdu-freiburg.de/data/documents/2020/07/24/5-5f1a54350c9f0.pdf" class="symbol-pdf">20200723_CDU-Nominierungskandidaten Wahlkreis 47 Freiburg-West

Ansprechpartner

Oliver Conrad

Pressereferent

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag